Home - Datentypen www.sqldocu.com
zurück vor


Zeichenfolgen

CHAR(M) [BINARY] MySQL
CHAR(M) Informix Oracle
Typ: Zeichenfolge mit fixer Länge
Länge: Es können Zeichketten bis zu einer Länge von 255 abgespeichert werden.
In Oracle ist die maximale Länge Versions und Produktabhängig und liegt zwischen 255 und 2048.
Speicherbedarf: M Bytes. 1 <= M <= 255
In Oracle: 1 <= M <= 255 oder 1 <= M <= 2048 usw. (Versions abhängig)
Beschreibung: Abspeichern einer Zeichenfolge mit einer fixen Länge. M bestimmt die Anzahl der der Zeichen die gespeichert werden können (z.B Mit CHAR(8) können Zeichketten mit Maximal 8 Zeichen abgespeichert werden; siehe Beispiel 1). Ist die abgespeichert Zeichenfolge kleiner als M wird dennoch M-Bytes Speicherplatz verbraucht.
M  ...  Maximale Länger der Zeichenfolge
BINARY  ...  MySQL vergleicht und ordnet Zeichenfolgen caseInSensitiv (Gross- Kleinschreibung wird nicht beachtet). Durch die Option BINARY wird Gross Kleinschreibung berücksichtigt
Info: MySQL unterstützt zusätzliche die Option NATIONAL.
Syntax: [NATIONAL] CHAR(M) [BINARY]
Mehr Infos unter: www.mysql.com
Vergleich: VARCHAR
Beispiele1: CREATE TABLE TName (Spalte1 CHAR(8));
Es wird eine Tabelle erzeugt, die aus einer Spalte vom Typ CHAR(8) besteht.
MySQL
Informix Oracle
Beispiele2: CREATE TABLE TName (Spalte1 FLOAT,
Spalte2 CHAR(8) BINARY);
Es wird eine Tabelle erzeugt, die aus 2 Spalte besteht. Spalte1 hat den Datentyp FLOAT, Spalte2 hat den Datentyp CHAR(8) BINARY
MySQL
Beschreibung Syntax: DATENTYP [(M)] [UNSIGNED] [ZEROFILL] siehe: DATENTYP SYNTAX
Beispiele zu PHP    Beispiel zu PERL

LONG[(M)]
Oracle
Typ: Lange Zeichenfolge (sinnvoll über 2048 Bytes)
Länge: Es können Zeichketten mit bis zu 2 Billionen Zeichen abgespeichert werden.
Speicherbedarf: M Bytes, 1 <= M <= 2 Billionen
Beschreibung: Abspeichern grosser Zeichenfolgen. Für LONG ohne Option wird
default 2 MegaByte Speicher reserviert.
M  ...  Maximale Länger der Zeichenfolge
Beispiele1: CREATE TABLE TName (Spalte1 LONG);
Es wird eine Tabelle erzeugt, die aus einer Spalte vom Typ LONG besteht.
Oracle
Beispiele2: CREATE TABLE TName (Spalte1 LONG(8), Spalte2 LONG);
Es wird eine Tabelle erzeugt, die aus 2 Spalte besteht. Spalte1 hat den Datentyp LONG(8), Spalte2 hat den Datentyp LONG
Oracle
Beschreibung Syntax: DATENTYP [(M)] [UNSIGNED] [ZEROFILL] siehe: DATENTYP SYNTAX
Beispiele zu PHP    Beispiel zu PERL

LONGTEXT
MySQL
Typ: Lange Zeichenfolge
Länge: Es können Zeichketten mit bis zu 4294967295 Zeichen abgespeichert werden. werden.
Speicherbedarf: 4294967295 Bytes ( =: 2^32 - 1)
Beschreibung: Abspeichern grosser Zeichenfolgen.
Info: Im Moment gibt es für diesen Datentyp noch Einschränkungen, wenn sehr grosse Objekte abgespeichert werden.
Mehr Infos unter: www.mysql.com
Beispiele1: CREATE TABLE TName (Spalte1 LONGTEXT);
Es wird eine Tabelle erzeugt, die aus einer Spalte vom Typ LONGTEXT besteht.
MySQL
Beschreibung Syntax: DATENTYP [(M)] [UNSIGNED] [ZEROFILL] siehe: DATENTYP SYNTAX
Beispiele zu PHP    Beispiel zu PERL

MEDIUMTEXT
MySQL
Typ: Lange Zeichenfolge
Länge: Es können Zeichketten mit bis zu 16777215 Zeichen abgespeichert werden. werden.
Speicherbedarf: 16777215 Bytes ( =: 2^24 - 1)
Beschreibung: Abspeichern grosser Zeichenfolgen.
Beispiele1: CREATE TABLE TName (Spalte1 MEDIUMTEXT);
Es wird eine Tabelle erzeugt, die aus einer Spalte vom Typ MEDIUMTEXT besteht.
MySQL
Beschreibung Syntax: DATENTYP [(M)] [UNSIGNED] [ZEROFILL] siehe: DATENTYP SYNTAX
Beispiele zu PHP    Beispiel zu PERL

TEXT
MySQL Informix
Typ: Zeichenfolge
Länge: Es können Zeichketten mit bis zu 65535 Zeichen abgespeichert werden.
Speicherbedarf: 65535 Bytes (=: 2^16 - 1)
Beschreibung: Abspeichern von Zeichenfolgen mit bis zu 65535 Zeichen
Beispiele1: CREATE TABLE TName (Spalte1 TEXT);
Es wird eine Tabelle erzeugt, die aus einer Spalte vom Typ TEXT besteht.
MySQL
Informix
Beschreibung Syntax: DATENTYP [(M)] [UNSIGNED] [ZEROFILL] siehe: DATENTYP SYNTAX
Beispiele zu PHP    Beispiel zu PERL

TINYTEXT
MySQL
Typ: Kurze Zeichenfolge
Länge: Es können Zeichketten mit bis zu 255 Zeichen abgespeichert werden. werden.
Speicherbedarf: L+1 Bytes. L < 255 Bytes (L...Länge der Zeichenfolge)
Beschreibung: Abspeichern von Zeichenfolgen varibler Lönge.
Beispiele1: CREATE TABLE TName (Spalte1 TINYTEXT);
Es wird eine Tabelle erzeugt, die aus einer Spalte vom Typ TINYTEXT besteht.
MySQL
Beschreibung Syntax: DATENTYP [(M)] [UNSIGNED] [ZEROFILL] siehe: DATENTYP SYNTAX
Beispiele zu PHP    Beispiel zu PERL

VARCHAR(M) [BINARY] MySQL
VARCHAR(M) Informix Oracle
Typ: Zeichenfolge mit variabler Länge
Länge: Es können Zeichketten bis zu einer Länge von 255 abgespeichert werden.
In Oracle ist die maximale Länge Versions und Produktabhängig und liegt zwischen 255 und 2048.
Speicherbedarf: L Bytes. 1 <= L <= 255 (L ... Länge der Zeichenkette; L<=M)
In Oracle: 1 <= L <= 255 oder 1 <= L <= 2048 usw. (Versions abhängig)
Beschreibung: Abspeichern einer Zeichenfolge mit einer variabler Länge. M bestimmt die Anzahl der der Zeichen die maximal gespeichert werden können (z.B Mit VARCHAR(8) können Zeichketten mit maximal 8 Zeichen abgespeichert werden; siehe Beispiel 1). Ist die abgespeichert Zeichenfolge kleiner als M werden L-Bytes (L=Länge der Zeichenfolge) Speicherplatz verbraucht.
M  ...  Maximale Länger der Zeichenfolge
BINARY  ...  MySQL vergleicht und ordnet Zeichenfolgen caseInSensitiv (Gross- Kleinschreibung wird nicht beachtet). Durch die Option BINARY wird Gross Kleinschreibung berücksichtigt
Info: MySQL unterstützt zusätzliche die Option NATIONAL.
Syntax: [NATIONAL] VARCHAR(M) [BINARY]
Mehr Infos unter: www.mysql.com
Vergleich: CHAR
Beispiele1: CREATE TABLE TName (Spalte1 VARCHAR(8));
Es wird eine Tabelle erzeugt, die aus einer Spalte vom Typ VARCHAR(8) besteht.
MySQL
Informix Oracle
Beispiele2: CREATE TABLE TName (Spalte1 FLOAT,
Spalte2 VARCHAR(8) BINARY);
Es wird eine Tabelle erzeugt, die aus 2 Spalte besteht. Spalte1 hat den Datentyp FLOAT, Spalte2 hat den Datentyp VARCHAR(8) BINARY
MySQL
Beschreibung Syntax: DATENTYP [(M)] [UNSIGNED] [ZEROFILL] siehe: DATENTYP SYNTAX
Beispiele zu PHP    Beispiel zu PERL

VARCHAR2(M)
Oracle
Typ: Synonym für VARCHAR
Beschreibung Syntax: DATENTYP [(M)] [UNSIGNED] [ZEROFILL] siehe: DATENTYP SYNTAX